Trendblitzlicht - Global Value Chains

Produkte und Dienstleistungen werden zunehmend in einem weltumspannenden Netzwerk hergestellt.
Knapp die Hälfte aller weltweiten Exporte werden bereits in globalen Wertschöpfungsketten abgewickelt. Rund ein Fünftel aller Jobs weltweit basieren auf GVCs – eine Steigerung von über 50 % in weniger als 20 Jahren! Österreich ist besonders intensiv in globale Wertschöpfungsketten eingebunden - 52,3 % der Exporte sind Teil von GVCs.