Trendblitzlicht - Migration und alternde Gesellschaften

Kaum ein Kontinent ist dermaßen vom demografischen Wandel betroffen wie Europa – bis 2050 soll das Durchschnittsalter um 5 Jahre ansteigen – womit Europa die mit Abstand älteste Region der Welt wäre.

Einher mit niedrigen Geburtenraten geht ein Rückgang der erwerbsfähigen Bevölkerung, die in Europa bis 2050 um mehr als 40 Mio. schrumpfen soll. Ohne eine deutliche Steigerung der Fertilitätsrate wird Europa Zuwanderung aus anderen Weltregionen brauchen, um der Alterung der Gesellschaft und den negativen wirtschaftlichen Konsequenzen einer überalterten Gesellschaft entgegenzuwirken.

Bild © Fotolia