MINT-Fachkräfte: Aktuelle OECD-Studie zeigt erfreuliche Kennzahlen für Österreich

Laut der aktuellen Ausgabe der OECD-Studienreihe „Bildung auf einen Blick 2019“ verfügen in Österreich 34 % der 25-64-Jährigen mit tertiärer Ausbildung über einen Abschluss in einem MINT-Fach.

OECD-weit weist nur Deutschland (35 %) einen noch höheren MINT-Anteil auf. Auch bei den Studienanfängern zeigt die Studie eine positive Entwicklung: 34 % der Beginner eines Bachelorstudiums entschieden sich für ein Fach in den Feldern Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik – auch hier ist der MINT-Anteil unter den OECD-Staaten nur in Deutschland höher.